Sonntag, 12. März 2017

Rezension zu Evolution und The Cage

Ich habe in den letzten Tagen "Evolution" von Thomas Thiemeyer und "The Cage" von Megan Shepherd beendet und werde euch nun zwei kurze Rezensionen dazu schreiben.





1. "Evolution" von Thomas Thiemeyer - Auftakt einer Science Fiction Jugendbuch-Trilogie

Zum Inhalt:
Es geht um eine Gruppe von Jugendlichen, die zu einem Schüleraustausch in die USA fliegen. Während des Fluges gibt es einen kleinen Zwischenfall, der sie nicht wie geplant nach Washington fliegen lässt, sondern sie zu einer Zwischenlandung auf dem Flughafen von Denver zwingt. Bereits vor der Landung fällt Lucie, einer der Jugendlichen, auf, dass dort etwas nicht stimmen kann. Nachdem der Pilot die Landung geschafft hat, bemerken die Reisenden, dass nichts mehr so ist, wie sie es erwartet haben. Alles steht leer und ist von Pflanzen überwuchert, es beginnt ein wahrer Überlebenskampf.

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen, obwohl ich es gar nicht so wahnsinnig spannend fand. Aber der Schreibstil geht flüssig zu lesen und nach jedem Kapitel ist man einfach neugierig wie es jetzt weitergeht. Ich konnte mich sehr schnell mit den Charakteren verbinden und ihre Entscheidungen nachvollziehen. Es gab im Buch kaum Längen, obwohl gar nicht wahnsinnig viel passiert ist. Gegen Ende kamen dass viele Ereignisse auf einmal, was einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen lässt. Das Ende ist ein wirklich fieser Cliffhanger, der einen wirklich unbefriedigt zurücklässt. Ich bin gespannt, ob sich die folgenden beiden Bände genauso leicht lesen lassen.
Ich habe mich entschieden, diesem Buch 4.5 von 5 Sternen zu geben.


Details zum Buch:
vollständiger Titel - Evolution Die Stadt der Überlebenden
Autor -  Thomas Thiemeyer
Verlag - Arena
Preis - 16,99 €
Seitenzahl - 348 Seiten



2. "The Cage" von Megan Shepherd - ebenfalls der erste Teil einer Science-Fiction-Trilogie

Zum Inhalt:

Es geht um Cora, ein Mädchen, das alleine inmitten einer Wüste aufwacht. Als sie beginnt sich umzusehen, sieht sie, dass an die Wüste direkt komplett gegensätzliche Lebensräume grenzen. Es gibt zum Beispiel ein Meer und eine Eis- und Schneelandschaft. Schnell wird ihr also klar, dass es sich nur um eine künstlich geschaffene Welt handeln kann. Sie trifft auf Lucky, der ebenfalls in dieser Welt erwacht ist. Die beiden erkunden die Gegend und finden bald eine kleine Stadt und drei weitere Jugendliche. Sie sehen sich gemeinsam um und finden schnell heraus, dass alle ihre Wege sie wieder zurück in die Stadt führen. Dort gibt es Betten, Kleidung und Essen für sie alle. Außerdem warten in jedem Gebäude und in ihrer Umgebung Rätsel auf sie, deren Lösung ihnen Belohnungschips einbringt, mit denen sie sich Süßigkeiten oder Spielzeuge kaufen können. Obwohl eine Flucht unmöglich erscheint, will besonders Cora nichts unversucht lassen, um aus diesem Käfig einen Ausweg zu finden.

 Meine Meinung:
 
 Auch dieses Buch hat mir insgesamt wirklich sehr gut gefallen. Den Anfang fand ich sehr gut, es fiel mir leicht mich in der Welt und mit den Charakteren zurecht zu finden. Der Mittelteil hat dann meiner Meinung etwas nachgelassen, es ist einfach nicht besonders viel spanndendes passiert. Gegen Ende haben sich die Ereignisse dann nochmal regelrecht überschlagen, da das Buch aus den verschiedenen Sichtweisen der handelnden Personen erzählt wird und man auf diese Weise alles mehr oder weniger gleichzeitig erlebt hat. Der Wechsel von einer Sichtweise zur anderen ist mir sehr leicht gefallen, es steht jeweils obendrüber wer 'an der Reihe ist' und durch die stark unterschiedlichen Charaktere ist es kein Problem die Gedanken und Handlungen auseinander zu halten. Ich freue mich definitiv schon auf die nächsten Teile, ich habe noch gar keine Vorstellung davon, wie es weitergehen könnte.
Auch bei diesem Buch habe ich mich für 4.5 von 5 Sternen entschieden.


Details zum Buch:
vollständiger Titel - The Cage Entführt
Autor - Megan Shepherd
Verlag - Heyne
Preis - 12,99 €
Seitenzahl - 460 Seiten

Kommentare:

  1. Also "The Cage" hat mich leider gar nicht soo umgehauen und mit Thomas Thiemeyer hatte ich bisher auch einige Probleme - aber Evolution klingt wirklich gut. Da habe ich auch schon mehrere gute Rezensionen zu gelesen und gehört. Daher möchte ich das Buch auf jeden Fall noch gerne lesen :D
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von "The Cage" habe ich auch schon verschiedene Mienungen gehört, bin aber sehr froh dass es mir gefallen hat :D
      Liebe Grüße ♥

      Löschen